| Einleitung

| AnBau 35 - Ort für zeitgenössische Kunst

| artefact werkstatt für kunst e.V.

| Artothek im Bonner Kunstverein

| Atelierhaus Dorotheenstraße

| Atelier Middelmann

| August Macke Haus

| Bonner Kunstverein

| Frauenmuseum

| Frau Holle

| Galeria Galeano I

| Gesellschaft für Kunst und Gestaltung

| "guck mal" - das mobile Figurentheater

| Kult 41

| Künstlerforum

| Oscar-Romero-Haus

| v i d e o n a l e

| Freie Ateliers

 



Atelierhaus Dorotheenstraße

Dorotheenstraße 99
53111 Bonn
Fax: 02223 - 225 31

Eine richtige Hinterhof-Preziose: Durch ein Tor im Vorderhaus gelangt man in ein lichtdurchflutetes, um einen überdachten Innenhof angeordnetes Gebäude, eine ehemalige Manometerfabrik. Wo früher Druckmesser für Gase und Flüssigkeiten hergestellt wurden, befinden sich jetzt sieben Ateliers. Seit 1992 fördert der Verein "Ateliers für Bonn" Künstlerinnen und Künstler, die ihren Arbeitsschwerpunkt in Bonn haben. Für je zweieinhalb Jahre können die KünstlerInnen die Ateliers zu günstigen Konditionen mieten. Diese alternative Form der Kunstförderung bietet KünstlerInnen ein angenehmes Werkumfeld und fördert zugleich den Austausch untereinander. Es gibt mehrere Möglichkeiten, sich einen Eindruck darüber zu verschaffen, was hier gerade an Malerei, Bildhauerei und Video entsteht: Bei Atelierhaus-Ausstellungen, bei der halbjährlichen Offenen Tür oder in der langen Museumsnacht. Zurzeit arbeiten dort Christoph Dahlhausen, Sabine Fernkorn, Julia Jansen, Thomas Jüptner, Alexandra Kürtz, Stephanie Pech und Elke Sobotka .

 

| zurück zu Kunst und Kultur

 

 

www.bonn.de

> Stadt Bonn

Startseite | Portrait | Kultur | Handwerk | Gewerbe | Freizeit | Gastro | Vereine | Service | Impressum | © 2002 Altstadtinitiative Bonn